Rendite PK-Einkauf berechnen

Finden Sie heraus, welche Rendite nach Steuern Sie auf in die Pensionskasse einbezahltem Kapital erwarten dürfen.

Einzahlungsbetrag in die Pensionskasse


Info Tragen Sie hier ein, welchen Betrag Sie in die Pensionskasse einbezahlten möchten. Wie hoch Ihr Einkaufspotenzial ist erfahren Sie auf dem Pensionskassenausweis oder direkt bei Ihrer Pensionskasse.

Fr.

Ihr Grenzsteuersatz

Herausfinden auf KTipp.ch

Info Der Grenzsteuersatz gibt an, in welcher Steuerprogression sich der Steuerzahler befindet. Ein Grensteuersatz von 35% auf die letzten 1'000 Franken bedeutet zum Beispiel, dass die Steuerrechnung um 350 Franken zunimmt, wenn der Steuerzahler sein steuerbares Einkommen um 1'000 Franken erhöhen kann. Bei der Optimierung der Steuersituation ist der Grenzsteuersatz der wichtigste Parameter.

%

Alter bei PK-Einzahlung


Info Tragen Sie hier ein, mit welchem Alter Sie einen Pensionskasseneinkauf tätigen möchten. Wenn Sie im jetzigen Jahr einen Einkauf tätigen möchten, tragen Sie Ihr aktuelles Alter ein.

Jahre

Alter beim Renten- oder Kapitalbezug aus der PK


Info Tragen Sie hier ein, per wann Sie aus der Pensionskasse das Kapital oder eine Rente beziehen möchten. Im Normalfall ist dieses Datum der Pensionierungszeitpunkt. Es kann jedoch Ausnahmen geben, beispielsweise bei einem WEF-Bezug vor der Pensionierung.

Jahre

Kapitalauszahlungssteuern


Info Tragen Sie hier ein, wie hoch die Auszahlungssteuern in Prozenten des Auszahlungsbetrages ausfallen werden. Bei der Auszahlung von Vorsorgekapital aus der Pensionskasse muss eine sogenannte Kapitalauszahlungssteuer bezahlt werden. Diese berechnet sich unabhängig vom restlichen steuerbaren Einkommen und Vermögen und wird in der Regel am Wohnort des Begünstigten zum Auszahlungszeitpunkt fällig. Die Steuer ist progressiv. Auszahlungen im gleichen Steuerjahr (in den meisten Kantonen auch von Ehepartnern) werden zusammengezählt.

%



Rendite nach Steuereffekt

[#WERT#] p.a.


Legende zur Renditeberechnung

Einzahlungsbetrag in die Pensionskasse Eine öffentlich-rechtliche oder privatrechtliche juristische Person, die der Altersvorsorge und Risikoabsicherung dient. Sie finanziert sich durch Beiträge von Arbeitgebern und Arbeitnehmern, sowie durch Anlageerträge. Zum Pensionierungszeitpunkt kann sich der Arbeitnehmer normalerweise entscheiden, ob er eine lebenslängliche Rente oder eine einmalige Kapitalauszahlung erhalten möchte.
bereinigt um die Steuereinsparung: [#WERT#]

Anlagedauer: [#WERT#] Jahre

Auszahlungsbetrag aus der Pensionskasse bereinigt um die Auszahlungssteuer: Tragen Sie hier ein, wie hoch die Auszahlungssteuern in Prozenten des Auszahlungsbetrages ausfallen werden. Bei der Auszahlung von Vorsorgekapital aus der Pensionskasse muss eine sogenannte Kapitalauszahlungssteuer bezahlt werden. Diese berechnet sich unabhängig vom restlichen steuerbaren Einkommen und Vermögen und wird in der Regel am Wohnort des Begünstigten zum Auszahlungszeitpunkt fällig. Die Steuer ist progressiv. Auszahlungen im gleichen Steuerjahr (in den meisten Kantonen auch von Ehepartnern) werden zusammengezählt. [#WERT#]

Das in die Pensionskasse eingebrachte Kapital wurde bei den Berechnungen mit einem Zins Entgelt für die Überlassung von Geld. Die Zinsentwicklung hat sowohl Auswirkungen auf den Obligationen- als auch Aktienmarkt.
von 2.5% (vor Steuereffekten) verzinst. Dies entspricht einem langfristig realistischen BVG-Mindestzinssatz. Eine Berechnung auf Monate oder Tage genau ergibt sich, wenn das Alter auf Kommastellen genau angegeben wird (z.B. 55.5 für 55 1/2 Jahre).

Optimierung der Rendite

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Rendite eines Pensionskasseneinkaufs Viele Arbeitnehmer haben die Möglichkeit, sich bei ihrer Pensionskasse mit einmaligen Einzahlungen einzukaufen. Die mögiche Einkaufssumme ist auf dem Pensionskassenausweis ersichtlich oder kann direkt bei der Pensionskasse angefragt werden. Ziele eines Einkaufs sind in erster Linie die Erhöhung der Altersleistungen und Steueroptimierung. zu erhöhen. Dies kann durch Erhöhung des Steuereffektes und nicht durch erhöhte Risiken erreicht werden. Eine Erhöhung des Grenzsteuersatzes Der Grenzsteuersatz gibt an, in welcher Steuerprogression sich der Steuerzahler befindet. Ein Grensteuersatz von 35% auf die letzten 1'000 Franken bedeutet zum Beispiel, dass die Steuerrechnung um 350 Franken zunimmt, wenn der Steuerzahler sein steuerbares Einkommen um 1'000 Franken erhöhen kann. Bei der Optimierung der Steuersituation ist der Grenzsteuersatz der wichtigste Parameter.
(Staffelung der Einzahlungen), eine Redukion der Auszahlungssteuern (Staffelung der Auszahlungen) oder eine verkürzung der Anlagedauer (z.B. durch einen WEF-Bezug) WEF steht für Wohneigentumsförderung. Die Wohneigentumsförderung ist eine staatspolitische Massnahme und hat zum Ziel, dass sich mehr Leute ein Eigenheim leisten können. Im Rahmen eines WEF-Bezuges können Gelder aus der zweiten Säule und der Säule 3a frühzeitig bezogen werden, um sich die eigenen vier Wände zu finanzieren. sind nur einige Beispiele. Mehr zum Thema "Pensionskasseneinkauf optimieren" finden Sie auf unserem Informationsportal 123-Pensionierung.ch:

Einkauf in die Pensionskasse

Legende zur Renditeberechnung

Die Berechnungstools dienen dazu, sich zu einem Thema einen groben Überblick zu verschaffen. Die Simulationsrechnungen beruhen auf diversen vereinfachten Annahmen. Eine Beratung durch eine qualifizierte Fachperson wird auf jeden Fall empfohlen.